Sachkunde - Vorbereitungslehrgänge - Fortbildungen


Sachkundelehrgang mit Prüfung Hundeausbildung

nach TierSchG §11 Abs. 1 Nr. 8f

für bereits praktizierende Hundetrainer

Lehrgang mit schriftlicher Prüfung

Der Lehrgang richtet sich an Hundeausbilder, die nach TierSchG erlaubnispflichtig sind und die durch ihre Trainertätigkeit
bereits über Praxiserfahrung verfügen. 

Hundetrainer*innen müssen für die §11-Erlaubnis einen Nachweis über ihre Sachkunde erbringen. Trainer*innen, die bereits als Co-Trainer*innen oder Übungsleiter*innen tätig sind, haben viel Praxiserfahrung. Für die Erlaubniserteilung müssen neben praktischen Fähigkeiten auch die theoretischen Kenntnisse für die Erlaubniserteilung nachgewiesen werden.

Das Seminar ist ein Repetitorium (Wiederholung von Lernstoff) zur Vorbereitung auf die Sachkundeprüfung. In der Prüfung werden grundlagenmäßige und spezielle Kenntnisse in den Themenbereichen Biologie des Hundes, Individualentwicklung, Lernbiologie, Ausdrucksverhalten und Kommunikation, Tierschutz, gesetzliche Grundlagen und behördliche Regelungen abgefragt. Teilnahmevoraussetzung sind solide praktische Erfahrungen im Hundetraining, wie zum Beispiel bei Co-Trainer*innen in Hundeschulen oder Hundeausbilder*innen in Hundesportvereinen.

Für Hundeausbilder*innen mit Praxiserfahrung kann die Teilnahme am Sachkundelehrgang mit Prüfung nach TierSchG §11 Abs. 1 Nr. 8f als gleichwertig zu einem diesbezüglichen Fachgespräch anerkannt werden. Für die Erteilung der Erlaubnis prüft die Behörde die Fachkenntnisse und die persönliche Eignung des Antragstellers. Bitte ggf. vor Kursanmeldung mit dem jeweils zuständigen Veterinäramt abklären!

Fit für’s Fachgespräch

Die Teilnahme an der Prüfung ist nicht verpflichtend. Der Lehrgang dient ebenso der Vorbereitung auf das Fachgespräch beim zuständigen Veterinäramt bzw. zur Vorbereitung auf die theoretischen Prüfungen der Tierärztekammern.


Workshop: Intensiv-Kurs praktische Prüfungsvorbereitung


Der Lehrgang richtet sich an Hundetrainer*innen mit Praxiserfahrung, die sich vor ihrer praktischen Prüfung noch einmal fit machen möchten. In diesem Praxis-Workshop bereiten wir auf die praktische Prüfungen vor. Geübt werden mögliche Prüfungsszenarien, die Umsetzung der Theorie in die praktische Anwendung sowie die Optimierung der eigenen praktischen Fähigkeiten. Gerne kann ein eigener Hund für die praktischen Übungen mitgebracht werden, sofern sozialverträglich und gesund. Bitte bei Kursanmeldung mit dem Veranstalter abklären.

Filter

Aktuell sind keine Kurse geplant.
Kein passendes Angebot oder passender Termin dabei?
Jetzt am Info-Agent anmelden und Informationen über neue Termine und Angebote erhalten.

Im diesem Praxis-Workshop bereiten wir Sie auf die praktische Prüfung vor. Geübt werden mögliche Prüfungsszenarien, die Umsetzung der Theorie in die praktische Anwendung sowie die Optimierung der eigenen praktischen Fähigkeiten.

Die Intensiv-Tage richten sich an Hundetrainer*innen mit Praxiserfahrung, die sich vor ihrer Prüfung noch einmal fit machen möchten. Der Lehrgang ersetzt keine Hundetrainer-Ausbildung. Teilnahmevoraussetzung sind praktische Erfahrungen im Hundetraining sowie die erfolgreiche Teilnahme am Sachkundelehrgang Hundeausbildung.

  

Inhalt:

Abläufe der praktischen Prüfungen

Praktische Anwendung der Lerntheorie

Markertraining

Optimierung der vorhandenen Fähigkeiten

Kommunikation

Entwicklung und Durchführung von Einzel- und Gruppenstunde

Kein passendes Angebot oder passender Termin dabei?
Jetzt am Info-Agent anmelden und Informationen über neue Termine und Angebote erhalten.


Im Formular sind Fehler aufgetreten. Bitte prüfen!
Formularprüfung erfolgreich abgeschlossen!