Wissen Ausbildung Qualifikation für Hundehalter

Tierschutzgesetz / gewerbsmäßige Haltung

Seit der Novellierung des Tierschutzgesetzes sind nicht nur Züchter und Tierpensionen, sondern auch Tierschutzorganisationen und Hundetrainer erlaubnispflichtig. Voraussetzung für die Erlaubniserteilung ist die Sachkunde. Hierfür sind entpsrechende Nachweise einzureichen. Dies schreibt § 11 des Tierschutzgesetzes vor. Antragsteller, die keine entsprechende Berufsausbildung haben, können ihre Fachkenntnisse z. B. durch Teilnahme an einem Lehrgang nachweisen.

Die Kölner Hunde-Akademie bietet den erlaubnispflichtigen Haltern Sachkundelehrgänge, Aus- und Fortbildungen an, die als Qualifikations-Nachweis zur Vorlage beim Veterinäramt gelten können.

Beruflicher oder gewerbsmäßiger Umgang mit Hunden ist erlaubnispflichtig, z. B. Hundetrainer, Hundebetreuer / Hundepensionen, Hundezucht, Tierheim / tierheimähnliche Einrichtung, Import und Vermittlung von Auslandshunden.

Diese Ausbildungen / Qualifikationslehrgänge können Sie an der Kölner Hunde-Akademie absolvieren:

  • Ausbildung zum Hundetrainer (Hundetrainerausbildung mit Abschlussprüfung)
  • Ausbildung zum Hundebetreuer (Hundefachmann / Hundefachfrau KHA)
  • Sachkunde für Hundetrainer
  • Sachkunde für Züchter
  • Sachkunde für Tierschutzorganisationen
  • Sachkunde für Katzen
  • Sachkunde für Kleinsäuger

Landeshundegesetz / Haltung Hunde bestimmter Rassen

Halter / Betreuer von Hunden bestimmter Rassen können an der Kölner Hunde-Akademie Sachkundeprüfungen und Verhaltensprüfungen absolvieren. Weitere Informationen

Literaturtipps für Gründer im Hundebereich:

Seminare für Hundehalter

Sachkunde §11 TierSchG

Sachkundelehrgänge mit Prüfung nach §11 TierSchG für gewerbliche Hundehalter wie Tierpensionen, Hundesitter, Tierheime, Tierschutzorganisationen, Hundeausbilder und Trainer und alle Interessierte.

Seminare für Hundehalter

Hundetrainer & Hundebetreuer

Ausbildung mit Prüfung für Hundetrainer und Hundebetreuer: Hundetrainer und Hundefachmann/Hundefachfrau KHA. Infos und Stundenpläne anfordern.

Seminare für Hundehalter

Seminare

Hundehalter, Mitarbeiter im Tierschutz, Dogsitter, Hundepensionen, Hundetrainer. Mit Teilnahmebescheinigung zur Vorlage beim Veterinäramt.

Ausbildung Hundetrainer/Hundetrainerin

Neue Termine 2019 – Jetzt Stundenplan anfordern!

Hundetrainer werden – aber wie?

Die Tätigkeit des Hundetrainers erfordert ein hohes Maß an Verantwortung gegenüber den Hundehaltern und Hunden, die sich ihm anvertrauen. Der Trainer ist Multiplikator, er muss über fundierte fachliche Kenntnisse verfügen, diese anschaulich vermitteln können und er muss tiergerecht nach den modernen Erkenntnissen der Hundeausbildung arbeiten.

Der Vorbereitungslehrgang vermittelt die benötigten Fachkenntnisse. Expertenwissen, großer Praxisanteil, moderne und tiergerechte praktische Arbeit aus den Themengebieten: Hundeverhalten, Lernbiologie, Angst/Aggressionen, Hundeführen/Kommunikation, praktische Hundeausbildung, Tierschutz, Gesundheit. Seminare und Workshops zur Vorbereitung auf die Prüfung nach TierSchG §11 Abs. 1 Nr. 8 f) für Hundetrainer / Hundetrainerinnen.

Sachverständige Stelle

Die Kölner Hunde-Akademie ist vom LANUV NRW anerkannt zur Abnahme von Sachkundeprüfungen für Halter von Hunden bestimmter Rassen nach §10 Abs. 3 LHundG NRW und ist anerkannte Stelle zur Abnahme und Durchführung von Verhaltensprüfungen nach DVO LHundG NRW.

Ausbildung

Neben den Sachkundelehrgängen nach §11 TierSchG bildet die Kölner Hunde-Akademie erfolgreich Hundetrainer und Hundebetreuer aus.

Fortbildung und Seminare

Die Veranstaltungen können als Fortbildung zu den §11-Erlaubnissen anerkannt werden.

Sachkundelehrgang §11 TierSchG inkl. Transportschulung

Der Lehrgang kann als Qualifikations-Nachweis für gewerbliche Hundehalter und Tierschutzorgas gem. §11 TierSchG gelten (anerkannt durch Veterinäramt Köln) bzw. beim Antrag auf Transportbefähigungsnachweis berücksichtigt werden.