Hundetrainer-Ausbildung

Berufsbegleitender Vorbereitungslehrgang

in Theorie und Praxis

Expertenwissen, umfangreicher Praxisteil, moderne und tiergerechte praktische Arbeit zu den Themen: Hundeverhalten, Lerntheorie, praktische Hundeausbildung, Verhaltensprobleme, Tierschutz, Gesundheit. Seminare und Workshops zur Vorbereitung auf die Prüfung nach TierSchG §11 Abs. 1 Nr. 8 f für Hundetrainer.

In unseren praktischen Lehrgängen für Hundebetreuer und Hundetrainer ist das Training mittels positiver Verstärkung zentraler Bestandteil.

Hundetrainer werden – aber wie?

mit unserem berufsbegleitenden Vorbereitungslehrgang!

In der Kölner Hunde-Akademie bereiten wir seit vielen Jahren angehende Hundetrainer auf ihre Abschlussprüfungen vor. Deshalb wissen wir: Die meisten Trainer wünschen sich, durch ihre Arbeit und durch ein Training mit positiver Verstärkung zu einem harmonischen Miteinander von Mensch und Hund beizutragen.

Dennoch stellen sich Hundetrainer auch immer wieder die Frage: „Und was mache ich, wenn der Hund nicht hört? Was sage ich dem Halter? Welche Maßnahmen soll er ergreifen?“ Hier schwingt schon die Frage nach einer möglichen Sanktion oder Strafe mit. Doch Druck und Strafe münden in einen Teufelskreis: Sie erzeugen Stress – sowohl für das Tier als auch für den Menschen.

Trotzdem ist die Frage natürlich berechtigt: „Was mache ich, wenn …“ In unserem Vorbereitungslehrgang stellen wir faire und tierschutzgerechte Trainingsideen vor.  


Der Kern unserer Philosophie ist die ganzheitliche Betrachtung des Hundes und seiner Bedürfnisse. Wir beachten die Persönlichkeit des Hundes, seine Bedürfnisse, seine Gesundheit und die Ernährung. Außerdem berücksichtigen wir die Gefühle von Hund und Halter und ihren Umgang miteinander.

Unser MeTiBa®-Konzept basiert auf diesem ganzheitlichen Ansatz. Das bedeutet: Wir setzen nicht auf die einzelne Übung, sondern betrachten die gesamten Lebensumstände des Tieres. Denn nur, wenn Körper und Seele in Balance sind, fühlt der Hund sich wohl. Daher leisten wir mit diesem Konzept einen Beitrag zu praktiziertem Tierschutz.

Lerne bei uns die Grundlagen als Hundetrainer und werde Multiplikator für Mensch und Tier in Balance.




Die Tätigkeit des Hundetrainers erfordert ein hohes Maß an Verantwortung gegenüber den Hundehaltern, die sich ihm anvertrauen, und deren Hunden. Hundetrainer sind Multiplikatoren, sie müssen über fundierte fachliche Kenntnisse verfügen, diese anschaulich vermitteln können und sie müssen tierschutzkonform nach den modernen Erkenntnissen der Verhaltens- und Lernbiologie arbeiten. 

Im Vorbereitungslehrgang eignest du dir die Fachkenntnisse zur Vorbereitung auf die Hundetrainerprüfungen an. Wir vermitteln nicht DIE eine Methode, sondern verfolgen einen ganzheitlichen Ansatz, in dem die lerntheoretischen Grundsätze Anwendung finden und der die Persönlichkeit des Hundes, seine Bedürfnisse, sein Lernverhalten, seine Gesundheit und die Ernährung in Betracht zieht.

Der Vorbereitungslehrgang beinhaltet:

5 Präsenzmodule á 5 Tage, 4 online-Seminare, Modul Sachkundelehrgang Hundehaltung, Begleitskripte und die theoretische Abschlussprüfung. 


Lerninhalte

Hundeverhalten / Ausdrucksverhalten, Lerntheorie, praktisches Hundetraining, Neurophysiologie, Emotionen, Verhaltensprobleme, Trainingsgestaltung, Tierschutz, Gesundheit. Der Lehrgang ist gekennzeichnet durch einen hohen Praxisanteil. Die Hunde der Teilnehmenden werden in die praktischen Ausbildungsinhalte mit einbezogen. Bestandteile des Qualifikationslehrgangs sind Seminare und Workshops zur Vorbereitung auf die Prüfung nach TierSchG §11 Abs. 1 Nr. 8 f für Hundetrainer sowie der Sachkundelehrgang Hundehaltung nach TierSchG §11 Abs. 1 Nr. 3, 5, 8a. Mehr Infos hier: Sachkunde-11 


Voraussetzungen

Ausreichende Vorkenntnisse und praktische Erfahrung im Umgang mit Hunden sind erforderlich. Das Eigenstudium der Unterrichtsinhalte und das Hospitieren in Hundeschulen wird vorausgesetzt. Wir empfehlen Praktika in verschiedenen Hundeschulen mit unterschiedlichen Schwerpunkten. 

Prüfungen

Der Lehrgang selbst schließt mit einer theoretischen Prüfung mit MC-Test und Videoanalyse ab. Lehrgang und Prüfung können zur Verifizierung der Sachkunde bei Behörden dienen. 

Im Lehrgang bereiten wir dich auf die Hundetrainerprüfungen der Tierärztekammern bzw. die Sachkundeprüfungen deines zuständigen Veterinäramts vor. Die Teilnahme an unserer praktischen Abschlussprüfung ist optional.


Vorbereitungslehrgang Hundetrainer


Lerninhalte

Hundeverhalten / Ausdrucksverhalten, Lerntheorie, praktisches Hundetraining, Neurophysiologie, Emotionen, Verhaltensprobleme, Trainingsgestaltung, Tierschutz, Gesundheit. Der Lehrgang ist gekennzeichnet durch einen hohen Praxisanteil. Die Hunde der Teilnehmenden werden in die praktischen Ausbildungsinhalte mit einbezogen. Bestandteile des Qualifikationslehrgangs sind Seminare und Workshops zur Vorbereitung auf die Prüfung nach TierSchG §11 Abs. 1 Nr. 8 f für Hundetrainer.

Der Vorbereitungslehrgang beinhaltet:
- 5 Präsenzmodule á 5 Tage
- 4 online-Seminare
- Modul Sachkundelehrgang Hundehaltung mit Prüfung (MC-Test) nach TierSchG §11 Abs. 1 Nr. 3, 5, 8a
- Begleitskripte
- theoretische Abschlussprüfung Hundeausbildung (MC-Test und Videoanalyse) nach TierSchG §11 Abs. 1 Nr. 8f
Kurspreis: 4.300 €, Ratenzahlung möglich (siehe Kurstermine)


Voraussetzungen
Ausreichende Vorkenntnisse und praktische Erfahrung im Umgang mit Hunden sind erforderlich. Das Eigenstudium der Unterrichtsinhalte und das Hospitieren in Hundeschulen wird vorausgesetzt. Wir empfehlen Praktika in drei verschiedenen Hundeschulen mit unterschiedlichen Schwerpunkten. 

  • 1 Kurstermin
Kurse werden geladen...

* gemäß §4 Nr. 21 a) bb) UStG steuerbefreit
Preisanpassung für Resttage
Kein passendes Angebot oder passender Termin dabei?
Jetzt am Info-Agent anmelden und Informationen über neue Termine und Angebote erhalten.

Kein passendes Angebot oder passender Termin dabei?
Jetzt am Info-Agent anmelden und Informationen über neue Termine und Angebote erhalten.


Im Formular sind Fehler aufgetreten. Bitte prüfen!
Formularprüfung erfolgreich abgeschlossen!